Projektunterstützung

Die Veranstaltung ist ein Projekt der interkommunalen Zusammenarbeit der Städte Bürstadt und Lorsch im Kreis Bergstraße:

Stadt Bürstadt Stadt Lorsch
Kreis Bergstrasse

Sponsoren

Kreis Bergstrasse

Werden auch Sie Sponsor dieser Veranstaltung und unterstützen Sie damit die Nachwuchsförderung des Deutschen Skiverbands!

 

» Mehr Informationen

 

Arnd Peiffer möchte mit Steffi Böhler den Titel verteidigen

Er war einer der Sieger bei der ersten Auflage des ENTEGA Team Biathlons: Arnd Peiffer konnte sich mit Steffi Böhler den Sieg sichern. Nicht zuletzt deshalb wünscht der sympathische 23jährige vom WSV Clausthal-Zellerfeld die aparte Langläuferin wieder an seine Seite.

 

Die letzte Saison haben Sie als 9. des Gesamtweltcups und somit bester Deutsche abgeschlossen. Sind Sie nun der neue "Chef" im deutschen Herren-Team?

 

Arnd Peiffer: „Chef gibt es bei uns nur einen - und das ist der Trainer. Dass ich im vergangenen Winter beste Deutscher war, ist zwar schön, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass ich noch immer zu den Jungen im Team gehöre und weiter viel lernen muss.“

 

Das deutsche Herren-Team scheint seit den Rücktritten von Sven Fischer und Ricco Groß noch immer im Umbruch. Vorletzte Saison waren Sie der große Newcomer, in diesem Jahr war es Simon Schempp. Wer wird 2010/20111 besondere Zeichen setzen?

 

Arnd Peiffer: „Ich hoffe, dass wir insgesamt als Mannschaft wieder Impulse setzen können. Stimmt, wir hatten in den vergangenen Wintern wirklich einen ziemlichen Umbruch, das war natürlich nicht so einfach zu verkraften. Aber vor allem in den letzten drei Weltcupwochen nach Olympia hat man gesehen, dass das Team Potential hat. Und ich bin sicher, dass wir im nächsten Jahr dort weitermachen, wo wir zuletzt aufgehört haben.“

 

Im vergangenen Jahr haben Sie den ENTEGA Team Biathlon mit Steffi Böhler gewonnen. Werden Sie erneut als Team an den Start gehen, um somit auch die Chance zu wahren, den Titel zu verteidigen?

 

Arnd Peiffer: „Ehrlich gesagt, weiß ich noch gar nicht, mit wem ich laufen werde. Aber Steffi und ich waren auf alle Fälle ein gutes Team."

 

Sie gelten allgemein nicht als der größte Freund von Biathlon auf Skirollern. War der letztjährige Sieg also mehr der Leistung von Steffi Böhler zu verdanken?

 

Arnd Peiffer: „Steffi hatte jedenfalls großen Anteil am Erfolg. Von daher würde ich gerne wieder mit ihr an den Start gehen.“

 

Biathlon wird immer mehr zu einer Ganzjahressportart. Sie haben im April gerade vier Wochen Urlaub, ehe Anfang Mai das Training wieder beginnt. Immer mehr Sommerevents füllen den Terminplan. Wie haushalten Sie hier mit Ihren Kräften und sorgen dafür, dass Sie im Winter, der eigentlichen Saison, gesund und in Topform sind?

 

Arnd Peiffer: „In dem wir wirklich nur ganz wenige solche Sommerevents mitmachen. In der warmen Jahreszeit steht bei uns das Training absolut im Vordergrund. Es nützt mir nichts, wenn ich im Sommer tolle Rennen mache und dann im Winter platt bin.“

 

Arndt Peiffer und Steffi Böhler bei der Ehrenrunde 2009 

 

 

Organisation

Oleks Rad- und Sportevent LtdStadt LorschStadt BürstadtDSV

Hauptsponsoren


Streckenverlauf

Bild

Ein Projekt der interkommunalen Zusammenarbeit der Städte Bürstadt und Lorsch im Kreis Bergstraße